Diascan & Foto

Vermutlich haben SIE auch schon darüber nachgedacht, wie man die eigene umfangreiche Dia-Sammlung zeitgemäß präsentieren kann. Es hat viel Mühe und vor allem Geld gekostet, diese Dia-Bilder im Laufe der Jahre zu machen, zu rahmen, zu organisieren, gelegentlich vorzuführen – und jetzt … ?

Jetzt ist es schon schwierig geworden, Veranstalter und entsprechenden Räumlichkeiten mit passender Ausstattung zu finden, um diese überhaupt zeigen zu können. Das kann doch bei der heutigen Technik noch nicht alles gewesen sein, oder?

Nein, sicher nicht, denn mir erging es auch so mit meinen nahezu 20.000 Dias und teilweise noch ungerahmten, ja fast vergessenen Diastreifen und unzähligen Negativstreifen. Nach einer längeren Phase der Abwägung aller technischen Möglichkeiten sämtliche Originale einheitlich zu digitalisieren, war schnell klar, dass ich „meine Qualität“ nur selbst herstellen konnte.
Winterhafen LinzNach einem Jahr regelmäßigen Scannens entstand eine beachtliche Sammlung sehenswerter Digitalbilder, die plötzlich für Familie, Freunde und Arbeitskollegen wieder hoch interessant wurden, da man das Ergebnis bequem und in bester Qualität und Brillanz am Großbild-TV ansehen konnte. Es war geschafft – ich konnte mir unvergessliche Momente bewahren!

Angespornt von der erreichten Scanqualität (24 Megapixel) und meiner perfektionistischen Ader musste ich alle Bilder natürlich noch nachbearbeiten und die Bildausschnitte exakt so positionieren, wie sie sein sollten. Dabei konnte ich nicht widerstehen, auch bereits digitale Bilder erfolgreich zu verbessern und war begeistert davon, welch phantastischen Qualitätssprung man nahezu jedem Foto noch verpassen kann, abgesehen natürlich von hochwertigen Fotografenbilder, die im Privatbereich aber selten sind.

ArlbergEs käme mir nicht mehr in den Sinn, gemachte Fotos gleich am TV oder PC-Monitor zu zeigen, ohne sie zuerst mit einem Bildbearbeitungsprogramm nachgebessert zu haben, denn das Feedback zu diesen Bildern war beachtlich.
Da es einfach Balsam für die Seele ist, beim Betrachten von alten Fotos in Erinnerungen zu schwelgen oder sich mit anderen auszutauschen, kann ich Jedem nur empfehlen, diese Mühe und Zeit auf sich zu nehmen, denn es lohnt sich!

Wer es nicht selbst schafft, dem biete ich gerne folgende Dienstleistungen an:

  • scannen (und ggf. bearbeiten) von Fotos
  • scannen (und ggf. bearbeiten) von Foto-Negativen (bis 24 Megapixel)
  • scannen (und ggf. bearbeiten) von Dia-Positiven (bis 24 Megapixel)
  • Foto-Formatumwandlung und Foto-Nachbearbeitung
  • Konvertierung von Dia-Vorträgen in MICROSOFT Powerpoint für Vortragende

Preisgestaltung ist von Aufwand und Menge abhängig bzw. nach Vereinbarung.

Kontakt

   
© Wilfried Vorderwinkler